Annette von Rath
Ernährungsberatung

Leistungen

Individuelle Ernährungsberatung von Erwachsenen, Kindern und Jugendlichen Ernährungstherapeutische Beratung im Krankheitsfall Präventive Ernährungsberatung Professionelle Ernährungsanalyse Kurse  zur Gewichtsreduktion Ernährung in Schwangerschaft, Stillzeit und Säuglingsalter LOGI-Methode  Leberfasten bei nicht alkoholischer Fettleber Vorträge zu aktuellen Themen Kühlschrank-Check Einkaufstraining Hausbesuche
© Texte: Annette von Rath
Bild: © eyetronic-Fotolia.com
Bild: © yanlev-fotolia.com
Ernährungsberatung (auch präventiv) und die Teilnahme an Präventionskursen  kann von den gesetzlichen Krankenkassen  bezuschusst werden. Fragen Sie Ihre Krankenkasse oder rufen Sie mich an. In vielen Fällen kann ich Ihnen sagen, wann eine Kostenbeteiligung möglich ist. 

Betriebliche Gesundheitsförderung

Vorträge z.B. zur gesunden Ernährung am Arbeitsplatz Workshops Kochkurse Gesundheitstage Präventionskurs ICH nehme ab Abnehmkurse über 6, 8 oder 12 Wochen Individuelle Lösungen
Bild: © Rainer Sturm-Pixelio.com

Die LOGI-Methode

Abnehmen und schlank bleiben. LOGI (Low Glycemic and Insulinemic diet) ist die englische Abkürzung für eine Diät, die den Blutzuckerspiegel- und den Insulinspiegel auf dauerhaft niedrigem Niveau hält. Ist der Blutzuckerspiegel dauerhaft niedrig und schwankt wenig, hat man weniger Heißhunger, braucht der Körper nicht viel Insulin zu bilden und die Bauchspeicheldrüse kann sich erholen, die Körperzellen können die Insulinresistenz abschalten und der Körper kann überschüssiges Fett abbauen. Eine einfach zu praktizierende Methode um abzunehmen und schlank zu bleiben, geeignet für Allesesser und Vegetarier gleichermaßen, für Slowfood und Fastfood, in Bio und konventionell, für jeden Geschmack

Isst Du noch oder ernährst Du Dich schon?

Orientierung im Ernährungsdschungel (Vortrag) Die Werbung suggeriert laktosefrei oder fruktosefrei und glutenfrei zu essen sei gesund. Aber nur wenn es basisch ist, sagen die einen. In Rohkostqualität, sagen die anderen. Was ist denn eigentlich gesund? Fast Food, Western Style, Steinzeitdiät, vegetarisch, vegan oder was? Gibt es nur eine gesunde Ernährung? Geht es heutzutage überhaupt ohne Nahrungsergänzungsmittel? Der Vortrag bietet Ihnen eine Orientierungshilfe im Ernährungsdschungel.

Ist Diabetes heilbar?

Übergewicht und Diabetes sind die neuen Volkskrankheiten. Schon Kinder und Jugendliche erkranken daran. Chronisch krank ein Leben lang? Neuerdings werden Magenverkleinerungen intensiv beworben. Statt nur das krankhafte Übergewicht zu beseitigen, sollen sie die Wunderwaffe gegen Diabetes sein. Was kann man außerdem noch tun? Das Leberfasten nach Dr. Worm kann das Skalpell ersetzen.

Gesunde Ernährung am Arbeitsplatz

Ungefähr ein Drittel des Tages verbringen wir bei der Arbeit. Das sind mehr als die Hälfte unserer wachen Stunden und Grund genug, um über diese Zeit nachzudenken. Die Müdigkeit nach dem Mittagessen bewirkt bei vielen Menschen, dass sie mittags gar nichts essen und lieber am Abend alles nachzuholen. Diese Strategie kann jedoch langfristig zu Übergewicht führen. Welche Lebensmittel sättigen und nähren, ohne müde zu machen und wie bleiben wir leistungsfähig und schlank?

Abnehmen im Frühling

Gesund Abnehmen im Frühling - Diäten im Vergleich Wie in jedem Frühjahr übertreffen sich die Meldungen: Abnehmen leicht gemacht. Abnehmen mit dem Fatburner. 10 kg in 5 Tagen. Die Kohlsuppendiät. Die Glyx-Diät. Was ist dran an den Versprechen? Was ist sinnvoll, was dient nur dem  Verkäufer? Wir betrachten wir die Diätvorschriften kritisch und finden ihre Gemeinsamkeiten.  Mit modernen wissenschaftlichen Erkenntnissen untermauern wir das zu unserer eigenen Diät, die so flexibel ist, dass sie für jede/n von uns passt und gesund ist.

Vorträge

Die Nichtalkoholische Fettleber und Diabetes Die Nichtaslkoholische Fettleber scheint eine neue Modekrankheit zu sein. Neben dem Diabetes, an dem weite Teile der Bevölkerung erkrankt sind. Viele Ärzte schauen auf die Taille und murmeln „Fettleber“, ohne es genauer zu erklären. Eine fettleber bekommen nicht nur Alkoholiker, sondern ganz normale Leute, die vielleicht ein bißchen stärker um die Taille sind. Da sie nicht weh tut, macht man sich keine Sorgen - bis die Diagnosen Diabetes Typ 2, Bluthochdruck oder metabolisches Syndrom im Raum stehen. Abzunehmen alleine reicht oft nicht - man mü0te gleichzeitig die Leber entfetten. Abnehmen! Schon das scheint eine unüberwindliche Hürde, vom Schweinehund bewacht. Man weiß sowieso „alles“ über das Abnehmen - kann sich aber nicht durchringen den Lebensstil zu ändern. Wie die Nichtalkoholische Fettleber entsteht, wie man sie nachweist und wie man sie wieder los wird und die Leberverfettung dauerhaft unterbindet und damit dem Diabetes ein Schnippchen schlägt - ganz ohne Medikamente oder fernöstliche Lehren.

Volkskrankheit Diabetes

Die Diagnose Diabetes Typ II kommt für viele überraschend, weil sie sich nicht krank fühlen. Oft wird der Diabetes zufällig entdeckt. Je früher er entdeckt wird, umso besser. Denn ernste Begleiterkrankungen und Spätschäden an Herz, Augen, Nieren, Nerven und Gliedmaßen drohen, wenn man ihn nicht behandelt. Sie erfahren, wie Diabetes Typ II entsteht und was Sie dagegen tun können und wie Sie trotzdem das Leben genießen können. Sie erhalten zahlreiche Rezepte und konkrete Kochtipps und haben Gelegenheit, viele Fragen zu stellen.

Ernährung im Kleinkindalter

Babies beginnen im 2. Lebensjahr langsam über Brei und Stückchen die ganze Welt des Familienessens zu entdecken. Was müssen Eltern und ErzieherInnen dabei beachten? Dürfen Kleinkinder alles essen? Brauchen sie spezielle Lebensmittel? Woran erkenne ich eine Lebensmittelallergie? Und wenn mein Kind nicht isst? Es gibt viel Raum für die Beantwortung von Fragen  

Von der Milch zum Brei Wie ein Baby essen lernt:

Beikosteinführung für junge Eltern Kinder entwickeln ihre Fähigkeiten unterschiedlich schnell. Woran erkennt man, ob ein Kind für das Essen-Lernen bereit ist?
Sollte man daher selber kochen oder sind Gläschen sicherer? Wie kann man Babys Essen mit der Mahlzeit für die anderen zusammen kochen? Kann man Toleranzen für Lebensmittel fördern? Das Gewußt-Wie vom Füttern und wie man dabei manche Klippe elegant umschiffen kann. Essen und Füttern mit Vergnügen und Gelassenheit, statt mit Angst und Druck.
Die Empfehlungen zur Beikost sind wissenschaftlich begründet. Sie werden leicht verständlich und praxisnah vermittelt.                                                                                                     
Bild: ©  Astrazenica
Kochen für die Familie Eltern-Kind-Kochkurs Das Lebensmittelangebot ist groß, doch weiß man oft nicht, was man kochen soll. Neben individuellen Gewohnheiten will man ja noch regionale und saisonale Produkte einsetzen. Gerade Spätherbst und Winter fordern durch geringeres Angebot heraus. An diesem Tag kochen wir – inspiriert durch neue Ideen – zusammen kleine Köstlichkeiten. Auch erfahren wir,wie interessant Gemüse- und Getreidesorten der Saison sein können.Samstag 10-13 Uhr Für interessierte Eltern mit Kindern ab 6 Jahren Ort: Cafeteria des Zähringer Treffs. Anmeldung dort: Tel: 503129-50 Die Veranstaltung ist kostenlos